Mutter und Tochter

Liebst du deine Mutter? Dann befreie ihr Zuhause heute noch von Allergenen!


Es ist Muttertag! Ein Tag im Jahr reicht bei Weitem nicht aus, um für alles, was sie für uns tun, Danke zu sagen. Mütter sind das Herz und die Seele unserer Familien, diejenigen, an die wir uns mit Rat und Tat wenden können, weil sie immer für uns da sind und keine Zeit und Energie scheuen. Wir hoffen, dass wir mit unseren nützlichen Tipps dazu beitragen, den Alltag ein wenig leichter zu machen.

Wenn Du dich bei deiner Mama für die Fürsorge bedankst, indem du einen Teil des Haushalts übernimmst, wenn du als Mutter immer noch etwas für die Familie zu Hause übernimmst, dann ist dieser Artikel für dich! Heut haben wir ein paar Tipps für dich, wie du das Risiko von allergischen Reaktionen durch Putzmittel Zuhause vermeiden kannst.

Muttertag

Warum hört man immer mehr von Allergien?

Es ist der größte Schreck für jede Mutter, wenn das Kind zum ersten Mal eine allergische Reaktion erfährt. Das kann ein roter Fleck auf der Haut sein, aber auch eine laufende Nase, Husten, Atemnot oder Schwindel.

Viele Menschen denken dabei sofort an Pflanzen oder Lebensmittel, die zu dieser Jahreszeit blühen. Aber auch unser Putzmittel kann voller Allergene sein.

Es ist kein Zufall, dass immer mehr Menschen im Kindesalter an Allergien leiden. Man schätzt, dass heute jeder vierte Mensch im Laufe seines Lebens mit den unangenehmen Symptomen einer Allergie konfrontiert wird.

Vor fünfzig Jahren entschieden sich unsere Großmütter noch für die Reinigung mit Essig, wodurch im Haushalt eine Menge Chemikalien eingespart werden konnten. Doch in den letzten Jahrzehnten wurden die Regale in den Geschäften und unsere Haushalte immer voller von chemikalischen Haushaltsprodukten. Wir zeigen dir, welche du unbedingt vermeiden solltest, und geben dir ein paar Tipps, was du stattdessen verwenden kannst!

Achte darauf wohin dich deine Nase führt!

Es ist keine Überraschung, dass wir alle eine gut riechende Wohnungen haben möchten. Ich denke da an all die Werbespots, in denen die Protagonist:innen nach Hause kommen und eine wahrhaftige Oase vorfinden. Da kann man schon neidisch werden, oder? Aber wusstest Du, dass Lufterfrischungssprays und Duftstoffe die Nummer 1 der allergenen Produkte sind? Bei über 100 verschiedenen Chemikalien, die in die Luft abgegeben werden können, ist es kein Wunder, dass sie bei vielen Menschen unangenehme Reaktionen auslösen.

Was solltest du also stattdessen tun? Lüfte regelmäßig und verwende natürliche ätherische Öle als Duftstoffe! Damit erzielst du den gleichen Effekt - ein paar Tropfen ätherisches Öl lassen deine Wohnung zum Beispiel nach Lavendel duften - und du vermeidest die schädlichen Nebenwirkungen.

Achte beim Putzen auf Allergene

Familien mit kleinen Kindern müssen wir nicht zeigen, wie das mit dem Putzen funktioniert. Wenn die Kinder schlafen ist es natrülich am Leichtesten. Meistens ist es jedoch so, dass unter den neugierigen Augen der Kinder geputzt wird. Genau deshalb ist es so wichtig, auf die Produkte zu achten, die man beim Putzen verwendet!

Folgende Inhaltsstoffe können Allergien auslösen

Allergien können sich in jeder Lebensphase und durch unzählige Dinge entwickeln, aber es gibt einige typische Allergene, die den Risikofaktor erhöhen. Viele davon sind in den herkömmlichen Reinigungsmitteln enthalten, die seit Jahren Zuhause stehen. Deshalb solltest Du das Etikett immer genau lesen! Es ist allgemein bekannt, dass SLS und Ammoniak keine gute Wahl sind, aber die Liste der allergenen Inhaltsstoffe ist noch viel größe. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum wir empfehlen zu Hause auf chemiefreies Reinigungsmittel umzusteigen.

Herkömmliches Reinigungsmittel ist eine Gefahr für die Gesundheit der ganzen Familie

Viele Produkte enthalten giftige Inhaltsstoffe, die, wenn sie eingeatmet werden, negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können. Ganz besonders gefährdet sind Schleimhäute und unsere Lunge. Aber ein sauberes Zuhause zu haben muss nicht heißen, dass du deine Gesundheit gefährden must. Entscheide dich für eine Alternative! Durch einen bewussten Kaufentscheidung kannst du allergiebedingten Beschwerden bei dir und deiner Familie leicht vorbeugen.

Steigen Sie auf natürliches Reinigungsmittel um!

Wie unsere Großmütter schon wussten, sind Essigsäure, Zitronensäure und Backpulver echte Allzweck-Wunder, was das Putzen angeht. Du kannst sie einfach zuhause einsetzen, um ohne Chemikalien für strahlende Sauberkeit zu sorgen. Außerdem lösen sie keine Allergien aus und selbst Menschen mit empfindlicher Haut können sie unbesorgt verwenden. Auch um die Kleinen musst du dir keine Sorgen machen.

Selbst unsere vierbeinigen Familienmitglieder werden dir den Wechsel danken! Mehr über die Bedeutung haustierfreundlicher Reinigungsmittel findest du hier.

Baby und Hund

Umweltfreundliches Putzmittel können zuhause selbst hergestellt werden, aber auch mit den Varianten im Laden musst du nicht auf Sauberkeit und frischen Geruch verzichten. Entscheide dich für ein Produkt, das natürliche ätherische Öle verwendet und dir somit keine Allergene ins Haus bringt.

Die Reinigungsprodukte von CYCLE sind zu 100 % natürlich und somit auch für die Kleinen in der Familie sicher. Unser neues natürliches Geschirrspülmittel bietet perfekte Sauberkeit und Sicherheit für die ganze Familie.

Unser Geschirrspülmittel hat eine hypoallergische Auszeichnung! Würdest Du dir wünschen, dass CYCLE noch mehr hypoallergene Produkte anbietet? Wir freuen uns auf deine Gedanken hierzu in den Kommentaren.