3 Tipps, um ein Held für die Umwelt zu werden

3 Tipps, um ein Held für die Umwelt zu werden


Viele von uns haben sich wahrscheinlich schon gefragt, was wir tun können, um unseren Planeten zu schützen. Jeden Tag hören wir in den Nachrichten vom Klimawandel, und manchmal hat man ein furchtbar schlechtes Gewissen, dass man der Bequemlichkeit den Vorrang vor der Nachhaltigkeit gibt. Keine Sorge, selbst die Besten unter uns sind es manchmal leid, leere Plastikflaschen mit sich herumzuschleppen, in der Hoffnung, eine Recycling-Tonne zu finden und sie schließlich in den Hausmüll zu werfen. Aber mit unseren kleinen täglichen Gewohnheiten können wir viel für ein bewussteres und gesünderes Leben tun - für uns und unseren Planeten. Und wie? Wir zeigen es dir!


Wähle umweltfreundliche Produkte!

Fühle dich jedes Mal wie ein Held, wenn du putzt, und das nicht nur wegen deiner blitzsauberen Wohnung! Indem du Produkte kaufst, die weder beim Einatmen giftig für dich sind noch für die Umwelt, wenn sie im Abfluss landen. So trägst du bereits zum Umweltschutz bei. Du kannst bequem von zu Hause aus etwas für das Gemeinwohl tun - und wenn du Haustiere hast, kannst du sicher sein, dass diese nicht mit Chemikalien in Kontakt kommen, die ihnen schaden könnten. Wenn du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen möchtest, wähle eine Marke, die sich offen für die Umwelt einsetzt und recycelte und natürliche Inhaltsstoffe wie Cycle verwendet. Sei ein Verfechter des Umweltschutzes!


Achte auf deinen Energieverbrauch!

Ein vernünftiger Umgang mit Wasser, Strom und Gas ist nicht nur gut für deinen Geldbeutel, sondern auch für unseren Planeten. Und es ist einfacher, als du denkst. Wenn du zum Beispiel das Licht ausschaltest, wenn du einen Raum verlässt, hilft das beim Energiesparen. Und wenn du deine herkömmlichen Glühbirnen durch LED-Lampen ersetzt, verbrauchen diese auch nicht mehr so viel Energie, und du musst dir keine Sorgen machen, dass sich deine Lieblingslampenschirme durch die Wärme, die sie beim Einschalten abgeben, verfärben. 


Mach’ es selbst!

Kennst du noch die Haushaltstipps, die wir so oft von unseren Großmüttern gehört haben? Es lohnt sich, sich an sie zu erinnern, denn sie halten nicht nur Traditionen am Leben, sondern können auch deine Lieblingshaushaltsgegenstände auffrischen. Egal, ob es sich um einen angebrannten Topf oder ein fleckiges Hemd handelt, mit ein wenig Recherche kannst du es wieder zu etwas Neuem machen, auf das du jedes Mal stolz sein wirst, wenn du es benutzt, trägst usw.! Und wenn du die Kraft von Essig, Backpulver und anderen leicht erhältlichen, sicheren und ungiftigen Zutaten wiederentdecken, wirst du dich nicht mehr fragen müssen, woraus das Reinigungsmittel besteht, das du verwendest! Wenn du dich noch nicht mit ökologischen, grünen oder DIY-Seiten beschäftigt haben, ist es jetzt an der Zeit, damit anzufangen.